1. Quartal 2018

Veranstaltung am 28. Februar 2018, Dr. Ulrich Finkenzeller
Welt-Raum-Zeit – Über Weltall, Evolution und Erkenntnistheorie
Der Vortrag richtet sich an naturwissenschaftlich Interessierte mit dem Ziel, Brücken zwischen Astronomie/Physik, Evolution und Philosophie zu zeigen. "Warum sehen wir das Weltall so, wie sie ist?", "Was alles sehen wir nicht, ist aber dennoch um uns?" und "Was bedeutet in diesem Zusammenhang Erkenntnistheorie"?
Dabei werden die alten Grundfragen "Was können wir wissen?", "Was können wir tun?" und "Was können wir hoffen?", gestreift. Es werden auch einige Ideen der Philosophen Plato, I. Kant und K. Popper zu Wissenschaft und Erkenntnisvermögen erläutert. Die Zuhörer werden eine räumliche, zeitliche und gedankliche "Verrottung" mit nach Hause nehmen.

Veranstaltung am 17. Januar 2018, Prof. Marcus Brüggen
Wenn Maschinen übernehmen – Die Suche nach künstlichen Lebensformen
Laufen die Entwicklungen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz auf eine (baldige) Dominanz der Maschinen über die Menschen hinaus? Sind künstliche Lebensformen ein unausweichlicher Endpunkt von Zivilisationen wie der unseren? Kann astronomische Forschung Antworten geben über mögliche Zukunftsszenarien? Diese Fragen, die man aus dem Bereich der Science Fiction kennt, beschäftigend zunehmend die Wissenschaft. In diesem Vortrag werden Denkanstöße zu diesen Fragen geliefert und einige ernste und viele heitere Hintergrundinformationen gegeben.

 

Print this Document   Sitemap   Contact  


 
top